Landtagswahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Niedersächsische Landtagswahl statt. Am 30. März 2022 wählten die SPD-Delegierten Sam Schaffhausen aus Vechta zum SPD Landtagskandidaten im Wahlkreis 68 (Vechta). Auf dieser Seite wollen wir euch zur Landtagswahl, zum SPD Regierungsprogramm und zu unserem Kandidaten informieren. Fragen, Anregungen und Kritik könnt ihr gerne per Mail an buero@nullspd-vechta.com richten. Wir freuen uns auf euer Feedback!

Unser Kandidat: Sam Schaffhausen

Sam Schaffhausen ist unser Kandidat für die Landtagswahl am 9. Oktober 2022 im Wahlkreis Vechta (68). Sam ist 1989 in Lohne (Oldb.) geboren und in Vechta aufgewachsen. Sein Abitur legte er 2010 am Kolleg St. Thomas in Vechta ab. In Münster und Vechta studierte Sam Germanistik und Geschichte und schloss sein Studium mit dem Bachelor (Combined Studies) ab. Nach seiner Zeit bei einer PR-Agentur in Delmenhorst und beim Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta zog es Sam beruflich nach Osnabrück, wo er als politischer Referent für unseren Europaabgeordneten Tiemo Wölken tätig ist. Neben der ehrenamtlichen Politik engagierte sich der heute 33-Jährige als Fußballtrainer beim VfL Oythe, als Gruppenleiter bei den Pfadfindern der DPSG Füchtel und ist im Bürgerschützenverein Vechta aktiv. Zusammen mit seiner Frau Charlotte lebt Sam im Vechtaer Ortsteil Oythe.

NDR-Kandidatencheck

Der Norddeutsche Rundfunk hat die Direkt-Kandidaten für die anstehende niedersächsische Landtagswahl angeschrieben und um Antworten zu mehreren Fragen im Videoformat gebeten. Auch Sam Schaffhausen hat als Kandidat daran teilgenommen. Sein Profil und sein Video findet ihr auf der Homepage des NDR unter dem folgenden Link:

NDR Kandidaten-Check: Sam Schaffhausen, SPD

Kandidatencheck der OM Medien

Auch die OM Medien haben Direkt-Kandidaten für die anstehende niedersächsische Landtagswahl angeschrieben und um Antworten zu mehreren Fragen im Videoformat gebeten. Das ganze Interview findet ihr unter dem folgenden Link:

Kandidaten-Check OM Medien: Sam Schaffhausen, SPD

Politischer Werdegang

2016 trat Sam der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) bei. Im selben Jahr kandidierte er erstmals für den Vechtaer Stadtrat und Kreistag. Er schaffte den direkten Sprung in den Stadtrat und rückte 2017 in den Kreistag nach. Bei den Kommunalwahlen 2021 wurde er sowohl als Stadtrat als auch als Kreistagsabgeordneter wiedergewählt. Im Vechtaer Stadtrat führt Sam als Fraktionsvorsitzender die SPD Fraktion und bekleidet das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters unserer Kreisstadt.

Innerhalb der SPD war Sam von 2017-2020 Vorsitzender des SPD Ortsvereins Vechta und seit August 2019 Vorsitzender des hiesigen SPD Kreisverbandes. Mit der Wahl beim Parteitag am 30. April 2022 ist Sam als Beisitzer ebenfalls ordentliches Mitglied des Bezirksvorstandes Weser-Ems.

2017 trat Sam erstmals zur Niedersächsischen Landtagswahl an. In diesem Jahr kandidiert unser Kreisvorsitzender erneut und möchte sein politisches Engagement als tatkräftiger Vertreter unseres Landkreises in Hannover fortführen.

 

Vorstellungsbrief

Ihr habt keinen Vorstellungsbrief erhalten? Hier könnt ihr euch meine Vorstellung digital anschauen.

 

Sag‘ doch mal Hallo

Du hast Fragen oder Anregungen an Sam? Du erreichst unseren Landtagskandidaten unter den folgenden Kontaktinfos:

Email: info@nullsamschaffhausen.de
Tel.: 04441-6110 (Büro)

Social Media
instagram.com/samschaffhausen
facebook.com/samschaffhausen

Meine Themen

In seiner Bewerbungsrede gab Sam den Delegierten einen Überblick zu seiner Person, zu seinem politischen Werdegang und zu einigen Themen, die ihm besonders am Herzen liegen.

Beim Thema Gesundheit machte Sam deutlich: „Wir müssen mehr in den Gesundheitssektor investieren. Ich setze mich konsequent für eine verlässliche ärztliche Versorgung vor Ort ein. Das bedarf landesweit eine vorausschauende Krankenhausplanung und eine deutliche Aufstockung der Krankenhausinvestitionsmittel. Ich werde mich beim Land für das Zentralklinikum im Landkreis einsetzen. Für die Gesundheitsversorgung vor Ort sollen zukunftsweisende örtliche Projekte umgesetzt werden. Die Zusammenarbeit unserer Einrichtungen des Gesundheitswesens untereinander werden wir für eine umfassende und hoch qualitative Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger fördern und ausbauen. Außerdem bedarf es einer Modernisierung sowie Digitalisierung des Gesundheitswesens. Auch müssen sich die Arbeitsbedingungen für die Pflegekräfte verbessern.“

Einen weiteren Schwerpunkt sieht Sam beim Thema Wohnen: „Im gesamten Landkreis haben wir einen angespannten Wohnungsmarkt. Die Mieten steigen und das wenige Bauland wird teurer. Hinten rüber fallen hierbei insbesondere finanzschwächere Menschen, Familien mit kleinerem Einkommen, Seniorinnen und Senioren mit kleiner Rente, Studierende sowie Auszubildende. Daher braucht es neben deutlich mehr Wohnraum besonders auch bezahlbaren Wohnraum! Das schaffen wir nur, wenn bei allen Bauprojekten auch ein Teil für bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung gestellt wird. In Vechta haben wir beispielsweise dafür einen Anteil von 15% festgelegt, um so flächendeckend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Zudem müssen wir unsere kommunale Wohnungsbaugesellschaft, die GeWoBau, unterstützen. Um landesweit bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, unterstütze ich auch eine Landeswohnungsbaugesellschaft für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum und zur Stärkung des Wohnungsbaus. Landesseitig bedarf es dazu auch an finanziellen Mitteln unter fairen Förderbedingungen, um so den bezahlbaren Wohnungsbau stärker anzuschieben.“

Als drittes Herzensthema nannte Sam den Bereich Bildung: „Wir haben eine großartige Bildungslandschaft im Landkreis. Und Bildung beginnt bereits mit der frühkindlichen Bildung. So soll es für alle Kinder wohnortnah einen Krippen- und KiTa-Platz geben. Hierzu müssen die Einrichtungen bedarfsgerecht in sowohl quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht ausgebaut werden. Dazu gehören auch der Ausbau der Betreuungszeiten und die Einführung der bereits beschlossenen Drittkraft. Unsere Schulen müssen wir als Lern- und Lebensorte ausbauen, um dem Rechtsanspruch auf Ganztag ab 2025 gerecht zu werden. Der Ganztag baut Bildungsbenachteiligungen und soziale Disparitäten ab und fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Als SPD wollen wir dafür Sorge tragen, dass dabei die Ganztagsangebote durch Förderung von Projekten und Maßnahmen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kultur, Gewaltprävention und Demokratiebildung von hoher Qualität sind. Mir liegt besonders das digitale Lernen am Herzen. Um eine moderne Schule zu ermöglichen, muss die Medienbildung gestärkt und die Digitalisierung ausgebaut werden. Dies beginnt bereits bei der Hardware: Um auch hier allen Kindern gleiche Bildungschancen zu geben, müssen wir die digitale Lernmittelfreiheit einführen! Neben der Hardware wird das Fach Informatik eine immer wichtigere Rolle spielen. Dieses sollte flächendeckend als Unterrichtsfach an weiterführenden Schulen eingeführt werden.“

Meine Mitgliedschaften

Förderverein DPSG Füchtel e.V.
Bürgerschützenverein Vechta e.V.
VfL Oythe 1947 e.V.
Universitätsgesellschaft Vechta e.V.
Heimatverein Oythe e.V.
Förderverein Kolleg St. Thomas e.V.

Politisch

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
SGK Niedersachsen e.V.
Rat der Gemeinden und Regionen Europas – Deutsche Sektion

Politische Ämter

Ratsherr Stadtrat Vechta (seit 2016)
Abgeordneter Kreistag Vechta (seit 2017)

Unser Ministerpräsident Stephan Weil und unser Landtagskandidat für den Wahlkreis Vechta Sam Schaffhausen. Ein gutes Team für Hannover!