SPD will das Spielplatzangebot modernisieren

Unsere SPD Fraktion hat für die anstehenden Sitzung des Vechtaer Stadtrates die Erarbeitung eines Spielplatzkonzeptes in Kooperation mit der Universität Vechta beantragt.

Ziel eines solchen Konzeptes ist der gezielte Aufbau von attraktiven Themenspielplätzen, die für alle Generationen nutzbar sind. Für die SPD Fraktion erklärt unser Ratsherr Simon Kalkhoff: „Wir wollen unser Spielplatzangebot mit modernen Spielgeräten sowie integrativen und seniorengerechten Angeboten zu Begegnungsorte für alle weiterentwickeln.“ Mit Hilfe einer wissenschaftlichen Begleitung soll ermittelt werden, wie die derzeitige Auslastung und die Zustände der etwa 66 Spielplätze in Vechta sind. Auf dieser fundierten Grundlage soll ein Gesamtkonzept entwickelt werden, um hoch qualitative und attraktive Themen- und Mehrgenerationen-Spielplätze zu schaffen.

Etwaige ungenutzte bzw. ungeeignete Flächen sollen für eine Entwicklung von Grün- bzw. Wohnflächen zur Verfügung gestellt werden.

„Auch die Stadt Oldenburg hat mit einem Spielplatzkonzept ihr Angebot weiterentwickelt. An diesem Konzept könne sich die Stadt Vechta bei der Erarbeitung orientieren“, so Simon Kalkhoff. Und weiter: „Moderne Themenspielplätze steigern die Attraktivität der Stadt und erfüllt den Mehrgenerationen-Gedanken.“